User Tools

Site Tools


linuxmce_kubuntu

LinuxMCE auf dem MacMini

Hardware:

  • MacMini 1,66 Ghz
  • 2 GB RAM
  • Grafik: Intel GMA950
  • 500GB HDD
  • DVB-S: TT-Connect S2-3650 CI
  • Monitor: Samsung 205BW (Resolution: 1680×1050)

Installation von LinuxMCE auf Basis von Kubuntu 10.04

Schritt für Schritt

Kubuntu installieren

  1. Download Kubuntu 10.04 hier
  2. Kubuntu installieren
    1. von CD starten: beim Neustart “alt” halten und warten bis CD und HDD erscheinen, und mit den Pfeiltasten auf CD und ENTER drücken
    2. Warten Sprache auswählen und immer schön “weiter” klicken, warten …
    3. Neustart nach der Installation

LinuxMCE installieren

System auf aktuellen Stand bringen:

sudo su #become superuser
apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

Installiere Subversion und checkout LinuxMCE Installations Scripte

sudo apt-get install subversion
svn co http://svn.linuxmce.org/svn/branches/LinuxMCE-0810/src/new-installer

Ins Verzeichnis des Installer gehen und SKripte ausführen

cd new-installer
./pre-install-from-repo.sh
./mce-install.sh
./post-install.sh
reboot

Haus-Setup und Media-Setup durchgehen und persönliche einstellungen machen

Zwischenstand nach der Installation

  • keine xorg.conf Datei vorhanden
  • Tastatur funktioniert nicht
  • Auflösung von LinuxMCE ist 800×600 und füllt somit nur die Hälfte des Bildschirms aus
  • DHCP soll deaktivert werden da der Router das übernehmen soll (danach funktionier Plug-&-Play anscheinend nicht mehr)

Probleme nach der Installation beheben

xorg.conf anlegen

xorg.conf nach /etc/X11/ Kopieren

X-Server neu konfigurieren

sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg

keyboard

X-Server beenden

sudo /etc/init.d/kdm stop

Backup der xorg.conf erstellen

X-Server neu konfigurieren

sudo Xorg -configure

Konfiguration testen

sudo X -config /home/BENUTZER/xorg.conf.new  <-- wird am Ende der Konfiguration angezeigt

Wenn die Konfiguration soweit funktioniert, xorg.conf.new mit xorg.conf überschreiben

sudo cp -f /home/jochen/xorg.conf.new /etc/X11/xorg.conf

Neustart…

sudo reboot

Auflösung anpassen

es muss in die pluto_main Datenbank in die Tabelle “Size” ein weiterer Eintrag hinzugefügt werden.

ca. so über mysql:

INSERT INTO Size SET Description='Size Name', Width=Width, Height=Height, ScaleX=ScaleX*, ScaleY=ScaleY*, ScaleMenuBg='S', ScaleOtherGraphics='F';

oder einfach über Phpmyadmin in die Tabelle einfügen.

Wichtige Einstellungen für 1680×1050 Auflösung:

Description 1680x1050
Width 1680
Height 1050
ScaleX 657
ScaleY 657
ScaleMenuBg S
ScaleOtherGraphics F

Auflösung in Resolutions.conf eintragen

Pfad: /usr/pluto/share/Resolutions.conf

resolution
{
      name = "1680x1050"
      width = 1680
      height = 1050
      aspect_ratio = "custom SAMSUNG 205BW"
      modeline
      {
              refresh = 60
              x11 = ""
              workaround
              {
                      driver = {"intel"}
                      x11 = "68.9 1680 1344 1368 1408 1050 803 806 816"
              }
      }
      visible = true
}

Ausführen:

/usr/pluto/bin/RebootWithAVWizard.sh

Danach startet der AVWizard wieder. Einfach die Einstellungen wie zuvor auswählen, allerdings bei der Auswahl der Auflösung 1680×1050 (custom SAMSUNG 205BW) auswählen

Netzwerk anpassen (DHCP deaktivieren)

So sollte die Netzwerkkonfiguration ungefähr aussehen

/etc/network/interfaces:

auto lo
      iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
      address 192.168.1.206
      netmask 255.255.255.0
      gateway 192.168.1.1
auto wlan0
iface wlan0 inet static
      address 192.168.1.3
      netmask 255.255.255.0

TV Karte installieren

Installation wie hier beschrieben

Sollte dieser Fehler

/s2-liplianin/v4l/firedtv-1394.c:22:17: error: dma.h: No such file or directory

bei “make” auftreten dann im Verzeichnis technotrend/s2-liplianin/ folgendes ausführen:

sed -i 's/CONFIG_DVB_FIREDTV=m/CONFIG_DVB_FIREDTV=n/' ./v4l/.config

erneut mit “make” kompilieren

Kernel Module beim Boten laden

ins Verzeichnis der Init Skripte wechseln

cd /etc/init.d/

Datei erstellen/öffnen

sudo nano -w technotend

und folgendes Skript einfügen:

#!/bin/bash
# Lädt die Kernelmodule für Technotrend TT-connect DVB-S2 3650 CI

cd /technotrend/s2-liplianin/v4l/ #Beispiel aus der Anleitung im Benutzerverzeichnis: /home/username/technotrend/s2-liplianin/v4l

insmod dvb-core.ko
insmod stb6100.ko verbose=0
insmod stb0899.ko verbose=0
insmod lnbp22.ko
insmod ttpci-eeprom.ko
insmod dvb-usb.ko
insmod dvb-usb-pctv452e.ko

exit 0

Skript ausführbar machen

chmod +x technotrend

Skript den Startup-Skripten hinzufügen

sudo update-rc.d technotrend defaults

Kanallisten suchen

Installieren von dvb-apps

sudo apt-get install dvb-apps

Erstelle die Datei /usr/share/doc/dvb-apps/examples/Astra-19.2E

sudo nano -w /usr/share/doc/dvb-apps/examples/Astra-19.2E

Für Astra 19.2E folgendes in die Datei kopieren:

# freq pol sr fec
S 12551500 V 22000000 5/6

Antennenkabel dran und nach Kanälen suchen:

sudo scan /usr/share/doc/dvb-apps/examples/Astra-19.2E > /home/USER/Desktop/channels.conf

Setup mythtv

Weitere Fehler und Lösungen

verwendeten Grafiktreiber ermitteln / ausgeben

lshwd | grep ' VGA ' | head -1 | sed 's/^.*(\([^()]*\)).*$/\1/'

Audio - Sound MacMini 4,1

echo 'options snd-hda-intel model=mbp55' » /etc/modprobe.d/alsa-base.conf

glxinfo Fehler

Fehler

glxinfo 
name of display: localhost:10.0
Error: couldn't find RGB GLX visual or fbconfig

Lösung

export LIBGL_ALWAYS_INDIRECT=y

Kubuntu Kernel Kompilieren

Howtoforge

Vorbereitung

Bisherige Kernel-Konfiguration kopieren

cp /boot/config-`uname -r` ./.config

Menü zur Auswahl der Kernel-Komponenten

make menuconfig

Kernel bauen

make-kpkg clean
fakeroot make-kpkg --initrd --append-to-version=-custom kernel_image kernel_headers

Verzeichnis in dem der fertige Kernel dann liegen sollte ( /PFAD/ZUM/KERNEL/GEDÖHNS/usr/src/ )

cd /usr/src
ls -l

Kernel installieren

dpkg -i linux-image-MEIN_KERNEL.deb
dpkg -i linux-headers-MEIN_KERNEL.deb

Grub Bootloader anpassen sofern nötig:

Nun sollte man prüfen ob der neue Kernel auch dem Grub “Hallo” gesagt hat

nano -w /boot/grub/menu.lst

Sollte ca. so aussehen:

title           Ubuntu, kernel VERSION
root            (hd0,0)
kernel          /boot/vmlinuz-VERSION root=/dev/sda1 ro quiet splash
initrd          /boot/initrd.img-VERSION
savedefault
boot

title           Ubuntu, kernel VERSION (recovery mode) <== WIEDRHERSTELLUNGSMODUS
root            (hd0,0)
kernel          /boot/vmlinuz-VERSION root=/dev/sda1 ro single
initrd          /boot/initrd.img-VERSION
boot

Neustart durchführen

shutdown -r 0

Während des Neustarts wenn die Nachricht “Press ESC to enter Menu” erscheint einfach “ESC” drücken dann erscheint das Grub-Menü. Dort sollte dann der kompilierte Kernel erscheinen.

Den neuen Kernel auswählen (Pfeiltasten) und mit ENTER bestätigen

Hardware info

sudo lshw -businfo

Logfiles

Verschiedenste Logfiles für LinuxMCE

/var/log/pluto/

Failed to setup X

sudo dpkg-reconfigure -phigh xserver-xorg
linuxmce_kubuntu.txt · Last modified: 2012/06/01 23:02 (external edit)